Hausmeisterservice Kater

 

Steuerlich Absetzbar!

Privathaushalte können das Finanzamt an bestimmten privaten Rechnungen beteiligen. Auch für einige Services des Hausmeisterservice-Kater. Die Regelung, wonach der Fiskus jährlich bis zu 600 Euro für haushaltsnahe Dienstleistungen zuschießt, wurde jetzt erweitert: Künftig gibt es zusätzlich Geld für Handwerkerrechnungen.

Um welche Hausmeisterservice-Angebote geht es?

Zu beachten ist, dass generell solche Dienstleistungen nicht steuerlich geltend gemacht werden können, bei denen der Erwerb von Waren im Vordergrund steht. Das gilt auch für Arbeiten, mit denen etwas neu geschaffen wird, wie die Anlage eines Gartens.

Begünstigt werden beispielsweise

1. Rasen mähen
2. Fenster putzen
3. Teppich reinigen
4. Wohnungsreinigung
5. Heizkörper Lackieren
6. Fenster & Türen Lackieren
4. Handwerksarbeiten (Reparaturarbeiten) im eigenen Haus.

Schönheitsreparaturen und Ausbesserungsarbeiten!

Die Art und Weise der Förderung ist für alle drei Zuschussarten gleich: Dem Finanzamt müssen die Rechnungen vorgelegt werden. Die Erstattungen gibt es allerdings nur für die Arbeitsleistung, nicht für verwendetes Material. Für jede der drei Förderarten erstattet der Fiskus jeweils 20 Prozent von bis zu 3.000 Euro, jeweils also bis zu 600 für haushaltsnahe Dienstleistungen wie den Hausmeisterservice, Handwerkerarbeiten und Pflegedienstleistungen. Insgesamt kann man also maximal 1.800 Euro vom Staat erhalten. Der Betrag wird von der Steuerschuld abgezogen. Sowohl Eigentümer als auch Mieter können die Förderung in Anspruch nehmen.

2 Tipps sparen bares Geld!

Zwei wichtige Dinge sind zu beachten, um Geld vom Fiskus zu bekommen:
1. Die Rechnung muss belegt sein: Durch die Rechnung selbst und durch den Bankbeleg (Kontoauszug). Ein einfacher Vermerk: “bar bezahlt” reicht nicht!
2. Arbeitsleistung und Materialkosten müssen getrennt ausgewiesen sein. Denn nur die Arbeitskosten können geltend gemacht werden.

Haushaltsnahe Dienstleistungen!

Rechnungen für einfache Arbeiten, die Verbraucher üblicherweise auch selbst erledigen können und die normalerweise in regelmäßigen Abständen anfallen, sind als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar. Hierzu zählen beispielsweise Fenster und Wohnung putzen, Heizkörper, Fenster und Türen lackieren, Gartenpflege, das Beseitigen kleinerer Schäden oder auch die Pflege von Angehörigen. Im Vordergrund muss nicht die Lieferung von Waren sondern vielmehr die Dienstleistung stehen. Entsteht durch die Arbeiten etwas neues, so ist dies nicht als haushaltsnahe Dienstleistung absetzbar.

Handwerkerrechnungen absetzbar

Mit den Tipps vom Hausmeisterservice Kater sparen sie Bares: Weitere Steuersparmöglichkeiten gibt es rückwirkend ab 1. Januar 2006 für Handwerkerrechnungen, die nicht haushaltsnahe Dienstleistungen sind: Der Zuschuss vom Fiskus beträgt ebenfalls bis zu 600 Euro jährlich. Absetzbar sind auch größere Reparaturen oder beispielsweise das Fliesenlegen im Bad.